ResiRest ist ein soziales Unternehmen

We zijn gericht op impact maken voor lokale gezinnen in tweede- en derde wereld landen. Onze eventuele winst delen we met onze non-profit partners.

Wir richten uns auf Impact für lokale Familien in zweite und dritte Weltländern. Unsere eventuellen Gewinne teilen wir mit unseren non-profit Partnern.

Mission und Vision

In unserer Satzung, die hier zu downloaden ist (auf Niederländisch), steht in Artikel 3, Absatz 1 geschrieben: 

Die Gesellschaft halt als soziale Mission: die Lebensumstände lokaler Familien und Communities zu verbessern durch das Generieren von an Essen und an Ernährung verbundenen lokalen Erfahrungen für Reisende, die die lokalen Familien und Communities realisieren können. Die Gesellschaft übernimmt hierbei die komplette Organisation und Kommunikation gegenüber den lokalen Familien und Communities, Reisenden und Reiseveranstaltern. 

Damit bezweckt die Gesellschaft mittels Organisationsführung und Aktivitäten einen signifikant positiven Einfluss auf das Wohlergehen der lokalen Familien und Communities zu haben. 

Absatz 2 desselben Artikels spezifiziert das Ziel noch weiter:

Zusammen mit dem vorab genannten hat die Gesellschaft als Ziel und Mission: 

  1. Die Lebensumstände lokaler Familien und Communities zu verbessern durch das Generieren von an Essen und an Ernährung verbundenen lokalen Erfahrungen für Reisenden, die die lokalen Familien und Communities realisieren können;
  2. Das Bauen, Entwickeln und Instandhalten von Applikationen und Plattformen um Nachfrage und Angebot von Mahlzeiten im Allgemeinen und die Mahlzeiten, die von den lokalen Familien zubereitet werden, im Besonderen zur Verfügung zu stellen;
  3. Das Zusammenarbeiten und das Abschließen von Übereinkommen mit Personen und Organisationen, die hilfreich sind für das Erreichen der sozialen Mission; und alle dem, was mit dem zuvor Genannten in Zusammenhang steht oder jenes voranbringt.

Satzungen sind meist allgemein formuliert, sodass bei einer Erweiterung der Aktivitäten in alle Richtung gearbeitet werden kann, ohne die Satzung anpassen zu müssen und diese beglaubigen zu lassen. 

Auf unserer Website haben wir unsere Mission und Vision wie folgt auf Englisch formuliert:

MISSION:

Our mission is to give an impulse to fair tourism by connecting local families and travelers through food on a fairtrade and user-friendly booking- and payments platform, where ngo’s are our key-partners, and travelers & local families are our key-clients.

VISION:

Our vision is that tourism will change from ‘far-tourism’ into ‘fair-tourism’ and from ‘selfie-tourism’ into an intercultural experience with local families. ResiRest uses food as a transaction-based key to authentic and honest connections with other people worldwide.

Der Gedanke dahinter ist der folgende:

  • Weltweit besitzt jeder einzigartige Talente und Qualitäten, manche bekommen jedoch nicht die Chance diese zu entwickeln. 
  • Jeder hat das gleiche Recht seine Talente und Qualitäten zu entwickeln und zu nutzen.
  • Lokale Familien sind nicht bemitleidenswert, sondern stark. Probiere dir mal vorzustellen, was du machen würdest in den Situationen, in denen manche der Familien leben müssen.
  • Essen – zusammen am Esstisch mit Anderen – verbindet in jeder Kultur. Fühl dich willkommen in anderen Kulturen und erfahre sie von innen heraus. 

Nachhaltige Entwicklungsziele

Unsere Mission und Vision stimmen überein mit 9 der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (sustainable development goals, SDGs), wie sie von der UN formuliert wurden:

Sustainable Development Goals
Sustainable Development Goals
  • SDG 1 Keine Armut: Zugang zu und Begleitung bei der Arbeit. Menschen keine Tricks beibringen, sondern ihre Stärken einsetzen. 
  • SDG 2 Kein Hunger: Einfacher Zugang zu einem nachhaltigen Einkommen. Wir haben keine Bedingungen, sondern bauen Brücken. 
  • SDG 3 Gute Gesundheit und Wohlergehen: Keine Armut und kein Hunger erhöhen das Wohlergehen. Menschen ihre Stärken benutzen lassen verbessert auch ihre mentale Gesundheit. 
  • SDG 5 Geschlechtergleichheit: Frauen Förderung – alleinstehende Mütter mit Kindern – werden ermutigt, begleitet von ResiRest und Teil unserer Partnerschaften.
  • SDG 6 Sauberes Wasser und sanitäre Anlagen: gehört zu unserer Zusammenarbeit und Begleitung.
  • SDG 8 Ehrliche Arbeit und ökonomisches Wachstum: Dies bieten wir allen teilnehmenden Familien. Sie arbeiten nicht für uns, wir arbeiten für sie indem wir für Zugang zu fair trade Tourismus sorgen. Das beinhaltet eine ehrliche Vergütung für ihre Arbeit und zum Beispiel eine Bezahlungsgarantie bei No-Shows oder Stornierungen. 
  • SDG 10 Ungleichheit reduzieren: Mann und Frau kriegen die gleiche Bezahlung für die gleiche Arbeit, werden gleichbehandelt und haben denselben Zugang und dieselben Rechte. 
  • SDG 16 Frieden und Sicherheit: Hieran arbeiten wir dadurch, dass wir einander Zugang zu verschiedenen Kulturen verschaffen, Verständnis schaffen für andere in anderen Umständen und anderen Ländern. Frieden benötigt Verständnis und solches entsteht durch einander Kennenlernen. Wir nennen es „das Kennenlernen“ und kriegen es immer wieder bestätigt von lokalen Familien und Reisenden, die einander am Esstisch kennen und respektieren gelernt haben. 
  • SDG 17 Partnerschaften für die Ziele: Dies ist einer unserer Kernwerte. Wir arbeiten für die lokalen Familien und darin suchen wir nach Partnerschaften mit Reiseveranstaltern und non-profit Organisationen, mit denen wir uns vereinigen anhand unserer Missionen, Visionen und Zielsetzungen. 

Theory of Change

Welche Veränderung erreichen wir bei ResiRest und auf welchen Annahmen ist basiert dies? Hierfür hantieren wir das Logikmodell als vereinfachte Wiedergabe der Theory of Change, welche an sich permanente Aufmerksamkeit verdient und regelmäßiger Vertiefung bedarf.

Social Impact messen

Die Absicht und der Aufbau unseres Social Impact Modells und das Finden unserer Messungsmethode lief in Zusammenarbeit mit zwei Studenten von Avance, Geertje Tonnaer und Petra Wijen. In 2018 sind wir begonnen unsere Theory of Change zu entwickeln, wobei wir ein paar Anfangsprobleme entdeckt haben. So haben wir gemerkt, dass wir noch besser und detailreicher die „vorher“-Situation ins Bild bringen können und dass logische Annahmen auch getestet werden müssen. 2019 sind wir dann begonnen mit besseren „vorher“-Messungen, dem Testen der Annahmen und der Verarbeitung all dieser Daten. 

Unsere Messinstrumente für Social Impact sind:

 

Jährlich haben wir folgende quantitativen und qualitativen Zielsetzungen:

  • Ausgehend von der Nachfrage nach aufrechten lokalen Erfahrungen am Esstisch von unseren Partner-Reiseorganisationen entwickeln wir Partnerschaften mit lokalem non-profit Organisationen.
  • Mit Ihnen erreichen wir lokale Familien, für die wir einen Unterschied machen können.
  • Wir bereiten die Familien vor und begleiten sie.
  • Wir aktivieren sie, sodass gebucht werden kann.

Da der Impact am meisten garantiert ist durch Arbeit auf Nachfrage, können wir jeder angeschlossenen Familie zu gegebenem Zeitpunkt eine minimal Anzahl Buchungen von einer Buchung pro Wochen und maximal zwei Buchungen pro Woche garantieren. Hierbei übernimmt ResiRest den kompletten Buchungsprozess, die Kommunikation und die Bezahlung aller einzelnen Familien. 

In unserem Beginnjahr 2017 haben wir ab 1. August 226 Buchungen verarbeitet. In 2018 ist diese Zahl auf 1129 Buchungen gestiegen. Für 2019 sind in diesem Monat etwa 7200 im System geplant oder haben bereits bei den Familien zu Hause stattgefunden. 

Stakeholder

Resirest arbeitet mit folgen Stakeholdern an den Begegnungen zwischen lokalen Familien und Reisenden:

  • NGO/non-profit Partner (und lokale Familien)
  • Strategische Partner
  • Reise-Partner und Reisende

Ein Vertreter aus jeder Stakeholder-Kategorie hat einen Sitz in unserem Aufsichtsrat.

Der Aufsichtsrat hat etwa drei Sitzungen im Jahr und beratschlagt über die Ausführung der Mission und Vision von Resirest in der Praxis. Der Aufsichtsrat hat das Recht für die Belange der Stakeholder einzustehen und ist dafür satzungsgemäß befugt. Der Aufsichtsrat hat daher nicht nur eine beratende Rolle, sondern darf auch eine Richtung vorgeben und mitentscheiden. 

Erläuterung NGO Partner:

Um Social Impact zu haben, ist es wichtig die richtigen Familien zu erreichen.  Unsere NGO Partner haben Wissen über das Land und ein Netzwerk mit passenden Familien vor Ort. Wir nennen es unsere Reichweite. Auch helfen sie uns mit dem Entwickeln einer lokalen organisatorischen Struktur, sodass mit lokalen Koordinatoren so viel Arbeit wie möglich vor Ort getan werden kann. 

Wir arbeiten intensiv zusammen mit unseren NGO Partnern. Die Intensivität unterscheidet sich jedoch pro Land/Projekt/Partner. ResiRest gehört auch zu Partin, mit denen wir mindestens einmal pro Jahr mit vielen kleineren non-profit Organisationen zusammenkommen. Über Social Media (Facebook, Instagram und LinkedIn) wird darüber informiert.

Erläuterung strategische Partner: 

Neben den NGOs arbeiten wir mit diverseren Parteien um die lokalen Familien direkt oder indirekt zu unterstützen. Das sind Zusammenarbeiten in den Bereichen PR, aber auch Zusammenarbeiten, um nachhaltigen und fairen Tourismus zu garantieren. Natürlich müssen wir auch selbst finanziell gesund bleiben, sodass wir langfristig weiterhin Impact machen können. 

Mit den strategischen Partnern finden je nach Bedarf Treffen statt. Auch hier wird über Social Media (Facebook, Instagram und LinkedIn) informiert und ausgetauscht.

Erläuterung Reise-Partner:

Die Reise-Partner sind ein unentbehrliches Stück um unseren lokalen Familien strukturiert genug Einkünfte zu verschaffen. Sie sorgen für die Reisenden, die echte Begegnungen wichtig finden. 

Mit jedem Reise-Partner beraten wir uns. Des Weiteren gehören wir dem VvKR an, wobei wir mindestens einmal pro Jahr mit einer großen Anzahl kleinerer Reiseorganisationen zusammenkommen. Auch hier findet Austausch auf Social Media statt. 

Die vierten und fünften Stakeholder: 

Neben unseren Partnern müssen wir noch zwei äußerst wichtige Stakeholder nennen. Wir haben sie bereits erwähnt, da sie meist über die NGOs und Reise-Partner gefunden werden:

  • Die lokalen Familien
  • Die Reisenden
Erläuterung lokale Familien:

Die meisten der lokalen Familien kommt über die NGOs zu ResiRest. Sie empfangen Informationen über ResiRest über die NGOs oder lokalen Koordinatoren. Vereinzelte Familien sind direkt bei uns angemeldet (selber oder über Reisende). Diese Familien informieren wir persönlich und bringen sie um strukturiert Information auszutauschen in der lokalen Organisation des NGOs und Koordinators unter. So sind NGO und Koordinator zuständig für weitere Begleitung.

Erläuterung privat buchende Reisende:

Ein kleiner Teil der Reisenden findet uns nicht über eine Reiseorganisation und bucht privat. Diese Kunden werden per Mail oder WhatsApp über ihre Buchung informiert. Allgemeine Informationen über ResiRest finden Interessierte auf unserer Website, in unserer ResiRest-App und auf Social Media. So können Kunden direkt Kontakt aufnehmen. 

Einkommensverhältnisse bei ResiRest

In Artikel 15, Absatz 4 steht das folgende über das Einkommen innerhalb ResiRests:

Der Aufsichtsrat entscheidet über das Einkommen und andere Arbeitsbedingungen jedes Vorstandsmitglieds. Die Bezahlung kann aus einem festen Betrag bestehen oder variabel sein und abhängen vom Gewinn oder ähnlichem sowie muss sie den Zielen und der Mission der Gesellschaft entsprechend sein. Bei der Bestimmung der Entlohnung hält der Aufsichtsrat sich an Normen, die üblich sind bei sozialen Unternehmen. 

Der Unterschied zwischen dem höchsten und niedrigsten Gehalt bei ResiRest beträgt 45%. 

Jaarrekening 2017

Lees hier ons jaarverslag

Jaarrekening 2018

Lees hier ons jaarverslag

Genoeg gelezen?

Kijk eens op onze Facebook-pagina en laat je meenemen in beeld en geluid bij een van onze video’s. 

Zoals bijvoorbeeld:

 

Geniet van je vakantie en je bent welkom bij een van onze lokale gezinnen!  

What are you waiting for.....?